Über mich


Coachen ist Personal Training

Nichts ist schöner für mich, als das tun zu dürfen, was mich erfüllt. Menschen sind spannend, ich möchte ihnen zuhören und sie verstehen. Meine Herausforderung: den entscheidenden Punkt (heraus) zu hören und genau dort anzusetzen. So wird Coachen beim Klettern zum Personal Training. Über das Klettern Bescheid zu wissen ist das eine, Klettern als menschliches Tun zu verstehen das andere.


Selfexperience Mentaltraining

Ich durfte mich nach einem Kletterunfall sehr viel mit dem Thema Mentaltraining beschäftigen. Mein Charakter hat es mir erlaubt, dieses Trauma als Möglichkeit zur Entwicklung und Auseinandersetzung mit mir selbst zu betrachten. Die Zeit und viel Mühe haben mir gelehrt, meine Stärken (Optimismus) zu nutzen und an den Schwächen (Angst, wieder auf den Boden zu fallen) zu arbeiten.

Klettern ist wie ein Spiegel für den eigenen mentalen Zustand. Ich möchte Dir keineswegs den Spiegel vorhalten, sondern Dich bei Deiner persönlichen mentalen Entwicklung unterstützen!


Der Flow beim Klettern ist geil!

Nun, diesen perfekten Zustand, bei der sich alles leicht anfühlt, alles klappt und die Reize Außenrum völlig ausgeblendet werden, den gibt es wirklich.... ! Ich empfinde den Flow beim Klettern als eine meditative Erfahrung, die mir sehr viel Selbstvertrauen gibt. Hieraus wiederum wachsen Motivation und Stärke um in die nächsten Klettergrade zu kommen. Der Flow lebt, ich möchte euch vorstellen!


Effizienz = Krafttraining?

Jaja, der Stefan Glowacz war ein schlauer und bockstarker Bua und hat es auf den Punkt gebracht: "Der Kopf ist der stärkste Muskel beim Klettern." Was er damit meint ist, dass wir alle mit unserem aktuellen physischen Zustand (Muskeln usw.) viel stärker klettern könnten, als wir es momentan tun. Warum? Weil Klettern so viele Facetten hat: Technik, Taktik, Effizienz, Motivation, Geisteszustand, Angst, Wille, Ehrgeiz..... Ich habe die Bekanntschaft mit diesen Faktoren gemacht, in mein Training eingebaut, experimentiert, gescheitert, Erfolge gefeiert. Krafttraining nur noch in Maßen! Fazit: weniger Verletzungen, schwerere Routen. Du merkst, Du kriegst auch Bock drauf.... ;)


Leidenschaft = Erfahrung

Ausbildung: DAV Trainer C und B Breitensport

Beruf: seit 2016  Klettertrainer & -coach im Hauptberuf, Nebenjob als Routenbauer in den DAV Kletterhallen München.

Kletterschwierigkeit: bis zum 9. UIAA Grad, es gibt Luft nach oben :)